Neues Buch „Digitale Medien im Coaching“ | Digitale Medien

Dr. Claas Triebel ist Mitherausgeber des nun bei Springer erschienen Bandes „Digitale Medien im Coaching – Grundlagen und Praxiswissen zu Coaching-Plattformen und digitalen Coaching-Formaten“.

In diesem Sammelband geben namhafte Expertinnen und Experten der Coaching-Szene einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Risiken moderner Medien im Coaching-Prozess: Welche digitalen Coaching-Tools gibt es, und in welchen Anwendungsfeldern lohnt sich der Einsatz? Wie lassen sich „reales“ und „virtuelles“ Coaching kombinieren? Zahlreiche Praxisberichte sowie kritische Anmerkungen beleuchten digitales Coaching aus unterschiedlichen Perspektiven und geben neue Impulse zum Einsatz digitaler Techniken im Coaching.

Hier gibt es das Buch zu kaufen

Neues Buch: Qualität im Coaching | Qualität im Coaching

Dieses Buch definiert verständlich und praxisnah, wie Qualität im Coaching sichergestellt werden kann. Es ist kein weiterer Coaching-Ratgeber, sondern setzt wissenschaftlich fundierte und in der Praxis erprobte Maßstäbe für ein Qualitätsmanagement auf den Ebenen Struktur, Beziehungen, Prozesse und Ergebnis. Von Top-Experten der Coaching-Szene – für Coaches, Coaching-Ausbilder, Berater und Personaler.

Herausgegeben wurde dieses Buch, das im Springer-Verlag erschienen ist von Prof. Dr. Claas Triebel, Prof. Dr. Jutta Heller, Prof. Dr. Axel Koch und Prof. Dr. Bernhard Hauser.

Zum Inhalt:

  • Strukturqualität: Weiterbildung, Qualifizierung, Gruppen- und Organisations-Coaching
  • Beziehungsqualität: Kompetenzen zur Beziehungsgestaltung, Lernmechanismen, Fehlermanagement, interkulturelles Coaching
  • Prozessqualität: Diagnostik und Hermeneutik im Coaching
  • Ergebnisqualität: Zielklärung, Transferstärke-Coaching, Nebenwirkungen von Coaching

Hier kaufen

 

Die Kunst des kooperativen Handelns

Der Politik sind die Antworten auf die drängenden Fragen der Gegenwart ausgegangen. Dabei hätten wir Visionen dringend nötig. Das Buch liefert sie – für Wirtschaft, Gesellschaft, Technik und Umwelt. „So kann es nicht weitergehen.“ Kaum ein Satz genießt heute ähnliche Zustimmung wie diese dramatische Beschreibung der aktuellen Stimmungslage. Claas Triebel und Tobias Hürter nehmen sie zum Anlass, die vergessene Kunst des visionären Denkens neu zu beleben. Sie drehen das große Rad und fragen, wie die Welt von morgen aussehen könnte, wenn wir ganz auf das Prinzip der Kooperation setzen würden. Sei dies bei der Beteiligung an politischen Entscheiden, beim Miteinander der Kulturen, der Verteilung von Nahrung, im Umgang mit Energieressourcen, beim Lernen und in der Arbeitswelt. Dabei zeigt sich: Die Kunst des kooperativen Handelns ist einfach zu lernen. Manche Beispiele sind bereits vorhanden, andere leicht umzusetzen.

Bestellen